Call us toll free: +491717837071
Top notch Multipurpose WordPress Theme!

WARUM ALS VEREIN PROJEKTE BETREIBEN?

Angler lieben die Natur und was man liebt, gilt es zu schützen und zu bewahren. In vielen Vereinen geht die Vereinsarbeit nicht über die reine Bewirtschaftung ihrer Gewässer hinaus. Aber in der heutigen Zeit ist vieles nicht mehr, wie es einmal war. Überall gibt es Probleme, die es zu lösen gilt. Allerdings stellt sich die Frage, wer diese Probleme lösen soll. Insbesondere, wenn es um unsere Gewässer geht.

 

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie sieht vor, die Oberflächenwässer in den nächsten Jahren in einen guten ökologischen Zustand zu versetzen. Auf die Wasserqualität und die Durchgängigkeit der Gewässer haben wir als Vereine wenig Einfluss. Aber den Fischartenreichtum und einen gesunden und natürlichen Fischbestand, den können wir mit etwas Arbeit positiv beeinflussen - zudem ist genau das unsere Aufgabe, wenn wir Verantwortung mit der Hege eines Gewässers übernehmen.

 

Aber so groß muss man nicht einmal denken. Auch mit kleinen Dingen kann man anfangen - insbesondere den vielen kleinen Dingen, die andere Menschen einfach in der Natur entsorgen. Wir Angler nutzen die Natur und erfreuen uns an ihr, insbesondere wenn alles wächst und gedeiht. Da tragen Unrat und Müll natürlich nichts dazu bei. Also kümmern wir uns um unsere Umwelt, sammeln den Müll und zeigen damit anderen Menschen, was man ohne viel Aufwand richtig machen kann. Genau das ist aktiv gelebter Natur- und Umweltschutz, zu dem jeder, egal ob Jung oder Alt beitragen kann.    

PROJEKTE IN DER ÜBERSICHT

BRUTHAUSPROJEKT

Zweck sind der Schutz bestehender und die Wiederansiedelung nicht mehr vorhandener Fischarten. Dies betrifft insbesondere Fischarten der Roten Liste, wie Nase und Äsche. Aber auch der Bestand von Döbel, Hasel oder Barbe soll ind er Saale wieder etabliert und stabilisiert werden.
Das Projekt wird gemeinsam mit unserem Dachverband, dem Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen e.V. sowie der Energie- und Medienversorgung Schwarza, einer Tochter der TEAG durchgeführt. Derzeit befindet es sich noch im Aufbau. Der Startschuss für die erste Zuchtsaison fällt im April 2018. Durch die EMS werden sowohl der Standplatz, als auch das benötigte aufbereitete Wasser, die Energie zur Verfügung gestellt. Die Organisation und Finanzierung wird durch den VANT getragen.
Aufgabe der Vereins ist die Betreuung und Durchführung der Fischzucht, natürlich helfen wir auch kräftig bei der Einrichtung und dem Ausbau der Räumlichkeiten mit. An einem Teil der Finanzierung hat sich auch der Verein beteiligt. Im Rahmen des Projektes sind noch weitere Maßnahmen geplant, wie die Renaturierung eines Mühlgrabens.
TOTHOLZPROJEKT

Sinn und Zweck des Totholzprojektes ist die Verbesserung der Gewässerstruktur und dadurch die Schaffung von Lebensräumen unter Wasser. Natürlich wird erwartet, dass die Maßnahme auf Einfluss auf die Fisch- und Fischnährtierpopulationen hat. Es handelt sich hierbei um ein Forschungsprojekt, dass durch den Europäischen Landwirtschaftsfond kurz ELER gefördert wurde.
Beiteiligt am Projekt sind das Land Thüringen, vertreten durch die TLUG, der Verband für Angeln und Naturschutz e.V. sowie wir als Pachtgemeinschaft Saalebogen e.V.. Vor Ort wurden mehrere Bäume der Ufervegetation gefällt und im Boden verankert. Die ehemaligen Baumkronen wurden im Wasser der Saale versenkt. Hierdurch entstehen unter Wasser Strömungen, die helfen, der Verschlammung des Gewässergrundes entgegen zu wirken. Zudem bieten die Baumstämme verschiedensten Tieren Schutz und Lebensraum.
Aufgabe der Pachtgemeinschaft ist hier die Begleitung und Unterstützung des Projektes durch regelmäßige Kontrollgänge. Alle Veränderungen an den Einbaustellen werden dokumentiert. Natürlich unterstützen wir auch gern die regelmäßig durchgeführten Kontrollen der Fischbestände durch E-Befischung.
FRÜHJAHRSPUTZ

Der Name sagt es bereits - im Frühjahr wird mal richtig aufgeräumt, bevor es mit der Saison losgehen kann. Die Initiative dazu lieferte der Rudolstädter Verein "Rudolstadt blüht auf e.V.". Wir als Verein beteiligen uns und legen jedes Jahr neue Gewässerabschnitte im Bereich Rudolstadt fest, an denen wir aufräumen. So schaffen wir eine lebenswerte Umwelt für alle Rudolstädter Bürger.
Beiteiligt am Projekt sind der Verein "Rudolstadt blüht auf e.V.", die Pachtgemeinschaft und viele viele fleißige Rudolstädter Bürger. Der Verein "Rudolstadt blüht auf e.V." übernimmt hierbei die Organisation der Putzwoche. Es werden Treffpunkte ausgegeben, an denen sich die Büger einfinden, um im gesamten Stadtgebiet aufzuräumen. Auch der Abtransport des gesammelten Mülls wird organisiert. Und da gibt es jedes Jahr wieder eine Menge Unrat, der zusammengetragen wird.
Unsere Aufgabe bei diesem Projekt? -Simpel, einfach den Dreck der Anderen wegräumen. Natürlich machen wir durch Öffentlichkeitsarbeit darauf aufmerksam, um bei anderen Menschen ein Umweltbewusstsein zu schaffen. Ob es hilft? - so richtig nicht, denn jedes Jahr wieder füllen wir viele Säcke mit Müll - aber wir geben nicht auf.

UNSERE PARTNER